Main-Visual

Modedesign (B.A.)

Inhalt und Ausrichtung des Bachelor-Studienganges „Modedesign“ haben den Fokus auf eine der spannendsten und anspruchsvollsten Kreativbranchen überhaupt. Eine Branche, die die Gesellschaft gestalterisch maßgeblich beeinflusst und die dabei einem stetigen Wandel hin zu neuen Ideen und Techniken unterliegt.
Nicht zuletzt ist Modedesign, mit Blick auf den Umstand, dass sich die Menschen auch zukünftig kleiden wollen und müssen, eine Branche mit großem beruflichem Potenzial für gut ausgebildete kreative Menschen.

Studentenprojekte

Alle Projekte

Studiengangsprofil

Charakteristische Merkmale des Studienganges sind u.a.

  • gestalterisch-konzeptionelle Orientierung mit einer Vielzahl von Projektangeboten
  • solide Grundlagenausbildung mit prozessorientierten Vermittlungsmethoden
  • konzeptionelle Entwurfstechniken und innovative Designstrategien
  • intensive Werkstattarbeit vom Entwurf bis zur Produktrealisierung
  • Praktikumssemester und Exkursionen
  • zusätzliche Workshops nach Bedarf der Studierenden
  • große Auswahl an Wahl- und Vertiefungsfächern sowie
  • studiengangsübergreifende Angebote.

Die anspruchsvollen Zielstellungen des durch viele kreative Arbeits- und Denkprozesse gekennzeichneten Studiums, lassen sich nur in kleinen Studiengruppen mit intensiver und individueller Betreuung realisieren. So wird gewährleistet, dass die vorhandenen Fähigkeiten individuell gefördert, das kreative Potenzial jedes Einzelnen besser erschlossen und das notwendige Zusatzwissen erfolgreich vermittelt werden kann.

Darüber hinaus betrachten wir die Ausprägung sozialer Kompetenzen und die Sensibilisierung für gesellschaftliche Veränderungen bei unseren Studierenden als wichtige Voraussetzung, um in der kreativen Branche Fuß fassen zu können.

Studienaufbau

Die Regelstudienzeit beträgt 3,5 Jahre (7 Semester). Für die Module mit Prüfungsleistungen werden 210 Leistungspunkte nach dem European Credit Transfer System (ECTS) vergeben.

Der Studiengang ist als modularisiertes Lehrsystem konzipiert und beinhaltet die Kombination verschiedener Lehrinhalte zu thematischen Blöcken. Diese Module kombinieren im Studienverlauf unterschiedliche Fächer miteinander, um bewusst eine gegenseitige Beeinflussung der Inhalte der verschiedenen Fächer zu erzielen. Die Module tragen damit den heutigen Veränderungen in der Praxis durch Interdisziplinarität Rechnung. Zum anderen wird gezielt vernetztes Denken und die Darstellung von komplexen Sachverhalten in ihrem Gesamtzusammenhang gefördert. Im 6. Semester wählen die Studenten zwischen den Vertiefungsrichtungen Schnittkonstruktion und Freier Entwurf.

Praxisphase

Die Verknüpfung von Theorie und Praxis ist elementarer Bestandteil des Studienkonzepts. Der Studiengang Modedesign (B.A.) beinhaltet ein 20-wöchiges Praktikum, welches im 5. Semester absolviert wird.

Studienablaufplan

Studienschwerpunkte

Lehrveranstaltungen u.a. zu:

  • Grundlagen des Zeichnens und Zeichentechniken
  • Wahrnehmungstraining
  • freies Zeichnen, Aktzeichnen und Modeillustration
  • Gestaltungslehre Form und raumplastisches Arbeiten Mode
  • Gestaltungslehre Farbe und Flächendesign
  • Entwurfstechniken der Mode
  • Konzeption und Kollektionsentwicklung
  • Fertigung und experimentelle Nähtechniken
  • Kreativitätstechniken, Projektmanagement
  • Projekte Schnittkonstruktion und freier Entwurf
  • Kunst- und Kulturgeschichte
  • Designtheorie, Soziologie
  • Modejournalismus
  • Schuhdesign, Accessoires

Abschluss

Bei erfolgreichem Abschluss des Studiums erwerben Sie den international anerkannten Bachelor of Arts (B.A.).

Darüber hinaus eröffnet der Studiengang zugleich die Möglichkeit einer Qualifizierung, die zur weitergehenden wissenschaftlichen Forschung befähigt.

Berufliche Perspektiven

Modedesigner zeichnen sich durch inneren Gestaltungswillen und Ideenarbeit, Marktbeobachtung und Trendanalyse im In- und Ausland aus. Sie entwickeln Ideen, fertigen Entwürfe, konstruieren Schnitte und realisieren die Umsetzung. Sie führen die Betrachter durch ein bewusstes Spiel mit Material, Form und Farbe auf neue Wege, überraschen nicht selten durch beeindruckende Inszenierungen und eröffnen so vollkommen neue Perspektiven.

Nach erfolgreichem Abschluss des Studiums stehen unseren Alumnis vielfältige Berufsmöglichkeiten offen: Ob für den Laufsteg, das Theater oder den Film – Modedesigner entwerfen Prototypen, einzelne Modestrecken oder erarbeiten Kollektionen für kleine Labels oder berühmte Firmen. Je nach Schwerpunkt arbeiten Modedesigner auch für Medienunternehmen, in der Unterhaltungsindustrie, im Bereich Kommunikation, Vertrieb oder Management.

Je nach persönlicher Schwerpunktlegung im Studium arbeiten Absolventen zum Beispiel als:

  • Modedesigner/in in der Modebranche/Industrie
  • Selbstständige/r Modedesigner/in mit eigenem Label/Laden
  • Modedesigner/in, Schneider/in in der Haute Couture
  • Einkäufer/in für Modedesign
  • Mode- und Produktionsmanager/in
  • Trendscout
  • Stylist/in
  • Schneider/in
  • Illustrator/in
  • Modejournalist/in
  • Qualitätsmanager/in bei Modelabels
  • Kostümbildner/in bei Film, Fernsehen und Theater u.a.m.

Studienvoraussetzungen

Die Fachhochschule Dresden ist eine staatlich anerkannte, private Fachhochschule. Studierende müssen daher mindestens die gleichen formalen Zugangsvoraussetzungen erfüllen, die für die Aufnahme eines vergleichbaren Studiums an einer öffentlichen Hochschule erforderlich wären:

  • Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife oder ein als gleichwertig anerkannter Abschluss
  • ohne Abitur ist Studieren gemäß § 17 SächsHSFG durch die fachgebundene Studienberechtigung möglich

Persönliche Voraussetzungen: Gesteigerte Wahrnehmungsfähigkeit, räumliches Vorstellungsvermögen, Kreativität, zeichnerisches Talent, Eigeninitiative, Teamfähigkeit

Neben der formalen Voraussetzung ist die erfolgreiche Absolvierung der Eignungsfeststellungsprüfung Voraussetzung für die Studienaufnahme.

Bewerbung

Sie möchten sich für den Studiengang Modedesign (B.A.) bewerben?

Dann senden Sie uns bitte den ausgefüllten Immatrikulationsantrag sowie alle dazugehörigen Unterlagen:

  • Motivationsschreiben,
  • Lebenslauf,
  • Foto und
  • Zeugnisse.

Sie können uns Ihre Bewerbung per Post, per E-Mail an bewerbung@fh-dresden.eu oder direkt online über unser Bewerbungsformular senden. Sie erhalten von uns zeitnah eine Eingansbestätigung.

Nach Durchsicht Ihrer Unterlagen erhalten Sie eine Einladung zur künstlerischen Eignungsprüfung und dem damit verbundenen Bewerbungsgespräch.

Bei Fragen stehen Ihnen die Kollegen der Studienberatung gern zur Verfügung.

Studiengebühren und Finanzierung

Das Studium an der privaten, staatlich anerkannten Hochschule ist gebührenpflichtig. Die Studiengebühren für den Studiengang Modedesign sind der aktuellen Gebührenliste zu entnehmen. Hinweise finden Sie auf der Webseite im Bereich Studienberatung → Gebühren & Finanzierung.

Informationen zu Fördermöglichkeiten finden Sie hier. Im Rahmen eines Beratungsgespräches an der Fachhochschule Dresden beantworten wir gern alle Ihre Fragen rund um die Studiengebühren und die Finanzierungsmöglichkeiten.